home  |  motorrad  |  wohnmobil  stellplätze  |  urlaub ausflüge  |  Garmin  |  links | letzte änderungen | suchen

         
 
 
  Motorradträger Hymer
 
Der original Träger des Hymer, tragfähigkeit bis 200 kg (tragfahigkeit von der Hinterachse und das MTM ausser Betracht gelassen), war nicht zu gebrauchen für unser kleines Motorrad. Das Auffahren besorgte Probleme und wenn das Motorradchen endlich auf diesen Träger stand war eine gute Befestigung ein unlöslicher Auftrag. Das Motorrad musste während der Fahrt stabil stehen. Die Wände des Hymers waren weniger geeignet für diese Befestigung. Durch Kräfte auf einer durch die Wand des Hymers gebohrten Befestigung konnte die Wasserdichtheit nicht mehr gewährleistete sein. Ausserdem war die Originalschiene zu schmall für den 130/70 Hinterradreifen der Yamaha.

 

 

Während mehreren Ferien hatten wir Motorradträger gesehen die klappbar waren. Sie waren damals zu bekommen bei der Firma Narbonne in Frankreich. In Lille hatten Sie ein Geschäft wo man Bestellungen abholen konnte. Leider war dieser Träger aber nicht mehr im Assortiment. Unten sehen Sie einige Fotos von diesem Träger auf andere Wohnmobile:

Auf dem Internet fand ich eine andere Firma die ein gleichen Motorradträger im Assortiment hatten. Das Problem war, dass Sie nur an einer Adresse auf dem französischem Festland die Ware verschickten. Das Abholen bei einem Geschäft oder Lager war nicht möglich. Ein Kollege hatte Niederländische Freunde, die ihren Lebensabend in Frankreich verbrachten. Dort wurde das Paket geliefert und wir holten es dort am ende unserer Ferien in Frankreich ab.

Die Vorteile von diesem Trager: leicht, tragfähig, keine Auffahrschiene nötig. In abmontierter Zustand sehr wenig von der Montage zu sehen.

Der Träger musste auf solche Weise angepasst werden, dass nur eine Person das Motorrad auf den Träger setzen konnte und nachher fixieren und festsetzen konnte. Ein Minimum an Spanngurten für die Befestigiung war auch ein Ziel. Es musste viel geschweisst werden und nur noch die Kontouren des universal Tragers sind die gleichen geblieben. Verbindungen wurden angepasst, geschweisst und geklemmt Es war eine Herausforderung und auch viel Arbeit für ein Freund.

Der Fahrtest wurde bestanden. Einige extremen Bremsmanöver von Wohnmobil mit Motorrad gemacht, das schnell nehmen von Geschwindigkeitsbegrenzungshügel und Kurven. Das Motorrad ist relativ einfach auf den Träger zu setzen und festzusetzen. Eine Art kontrollierter Balanze Akt und kein Kraftakt. Man muss nur wissen was man tut und zuversichtlich sein.
Der Durchhang der Federung hielt sich in Grenzen, aber nachher ist doch eine Zusatzluftfederung montiert worden. Dies gab eine grosse Verbesserung im Fahrverhalten sowohl mit also ohne Motorrad.

Die Aufnahmen und alle Handlungen mit dem Motorrad unten sind ohne Hilfe von dritten nur von mir alleine gemacht.

.

zurück zur Wohnmobilseite